Reinke 13M aus Aluminium.

Ich habe die nOa aus erster Hand von dem Erbauer übernommen. Sie lag damals in Lemmer und war noch nicht wirklich segelfertig. Leider ist der Erbauer schwer erkrankt, sodass er das Schiff nicht mehr zu ende hat bauen können.

Für mich war dieses Schiff ein Segen. Genau die Teile die ich aus meiner RazFaz ausbauen wollte fehlten. So konnte ich relativ preiswert beides zusammenführen. Wieviel mehr Arbeit da auf mich zukommen sollte konnte ich an dieser Stelle noch nicht ahnen. Letztenendes war die nOa aber immer noch ein relativ preiswertes Schiff

Mit großer Freude hatte ich damals auch den Gittermast auf der nOa gesehen. Er musste zwar noch reichlich umgebaut werden um richtig zu funktionieren. Aber das war mir bei dem Preis dann auch egal.

Technische Daten

Reinke 13M mit Heck einer 12er
LüA: 14,00m
LWL: 11,40m
Breite: 3,90m
Tiefgang: 1,35m
Verdrängung: 12,000kg
Ballast: 6000kg
Segelfläche: 94qm
Schlafplätze: 2 in jeweils eigener Kabine, zzgl 2 Schlafplätze auf absenkbarem Tisch in der Hauptkabine

Navigation

GPS: Furuno GP32 / Garmin GPS 72
Bord PC: Gigabyte NS3000 mit OpenCPN
Navtex: Furuno NX300
David Mk25 Sextant
Radar: Furuno 1623
Fishfinder: Furuno LS4100
UKW: Standart Horizon GX 2000 mit extra Mikrophon im Niedergang
UKW: ICOM M71 Handfunkgerät
KW: ICOM 706 MKII mit AH3 Antennentuner und Peitschenantenne am Heck
AIS: AMEC Camino 101A
Windbetriebene Selbststeueranlage: Royal Double Master

Motor und Antrieb

Der Motor stammt aus dem alten Ford Escort meines Vorbesitzers

Ursprünglich wurde er im Jahr 1984 gebaut. Von meinem Vorbesitzer ist er überholt worden. Ein paar Erweiterungen hat er auch noch angebaut: Kühlschrankkompressor, Nebenstromölfilter. Die ganzen Anbauteile habe ich alle wieder entfernt.
Gori Faltpropeller 21,5×14
Wassergeschmierte Welle mit Wellenlager neu in 2012
Vetus Anzeigeinstrumente

Deck

Lofrans Tigres Ankerwinsch mit 90 Meter V4AKette
Gittermast aus V4A sandgestrahlt und auffällig lackiert
10 mm stehendes Gut mit Norsemann Schraubterminals
Spinnackerbaum
Bananaboat
Festrumpf Beiboot aus GFK ca 3 Meter lang

Segel

Baumfock mit einer Reffreihe
Rollfock
Großsegel mit 2 Reffreihen
Blister
Sturmfock
Trysegel

Antal Winschen 46 Selbstholend 2x
Barlow Winschen 3 Gang 2x

Elektrik

SilentWind Wingenerator mit 350 Watt
4 Solarpanelle mit jeweils 100 Watt und Votronic MPP 430 Regler
Sterling “Trenndiode” mit 100A auf 3 getrennte Batterien
Service Batteriebank: 6x 80 AH
Ankerwinsch Batterie: 120 AH
Starterbatterien 2x 60 AH

Unterdeck

Dometic Moonlight 3 Flammen Gasherd mit großem Backofen
Kühlschrank 100 Liter Eigenbau mit Waeco ColdMachine Serie 80 Kompressor und Verdampfer
Truma Gasfernschalter
Gasdetektor
4KG GFK Gasflasche mit internationalen Adaptern
Nachbau einer Unterdruck Toilette vom Type Lavac
AEG Waschmaschine
Dickinson Newport Dieselheizung ohne Heizspirale
Alle Lampen als LED in weiss und rot Wasserdichte LED Streifen
Rote Dauerbeleuchtung im ganzen Schiff

Sicherheit

ACR Globalfix Pro EPIRB
Secumar DouProtect Rettungsweste 270N
Secumar Bolero Rettungsweste 270N
Plastimo Transocean 6 Rettungsinsel
Streckleinen vom Heck zum Cockpit auf beiden Seiten
Streckleinen vom Cockpit zum Bug auf beiden Seiten
Seereling aus Aluminium
Feuerlöscher 2 x 6kG Pulverlöscher, 2 x 2kG Pulverlöscher 1 x 2 kG Schaumlöscher
Feuerlöschdecke
Bilgenpumpen: 2 x 18000 l/h Automatikpumpen in Steuerbord und Backbord Bilge, 1x 30000l/h elektrische Bilgenpumpe mit 75 mm Rohr variabel einsetzbar, 1x30000l/h mit Magnetkupplung über die Hauptmaschine angetrieben.