Winterlager in Vigo

So, in der Liceo Marina endlich untergekommen, der Motor wird auch gleich noch am ersten Tag ausgebaut und geht auch gleich samt Getriebe nach Witten. Der Austauschmotor steht dort auch schon. Ein wenig Bammel habe ich ja schon davor alles selber umzubauen, trotz Hilfe vom Toni wird das sicherlich nicht einfach . . . aber wir werden sehen.

Erst mal den Wagen aus Cadiz abholen, ich bin ja schon ganz aufgeregt. Matthias und Isabel haben sich ja eine Wohnung in Cadiz gekauft, auch schön die beiden wiederzusehen . . . und Wow, die Wohnung ist echt cool, direkt in der Altstadt am Paza de San Francisco mit Dachterrasse. Cool war wirklich dorthin die Fahrt im Zug. Ich bin echt Platt von der Landschaft die man vom Zuug aus sieh, ich komme kaum nach mir Landmarken zu setzen die ich mir mit dem Wagen noch einmal anschauen muss. Ein wenig Angst habe ich aber auch, mit Blick auf die Uhr der Zug brauchte für die ersten 200 Km 4 Stunden, noch mal 200 km bis nach Madrid dann würde der Zug um 16 Uhr ankommen . . .der Anschlusszug fährt aber schon um 15:30 in einem anderen Bahnhof weiter 🙁 Hoffentlich gibt der Zugführer noch Gas ähhhh Strom . . . macht er dann aber . . . alles gut.
Einzig Cadiz will mir nicht mehr ganz so gefallen. Es ist schon noch echt voll hier, trotz Nachsaison, puhh. Ini ist leider nicht da, sie hat noch eine Touristengruppe, schad‘. Das wäre ja mal richtig toll gewesen . . . so muss ich in jedem Fall noch mal auf den Weg in den Süden hier vorbei . . . auch nicht so schlimm.

Die Fahrt zurück ist dann echt langsam die Portugiesische Küste hoch. In drei Wochen muss ich in Lissabon sein, da habe ich mich mit einer Freundin verabredet. Das ist knapp, kann ich aber schaffen . . . So bummele ich noch nach Malaga hoch, zurück nach Santa Maria Wolfgang den ich noch aus Gijon kenne treffen, dann Heiko in Sines Tobias in Lissabon, um nur einige zu nennen . . . dann zurück nach Vigo um den Motor noch im Dezember fertig zu bekommen.

Eine witzige Geschichte noch: mit Nigel habe ich mich in Sanlucar verabredet, er liegt dort über den Winter . . . wo wir beide nicht dran denken . . .ich dachte an das Sanlucar de Barramdar . . . er meint das Sanlucar de Guadiano . . . die liegen leider 250 Km auseinander . . .so müssen wir unser Treffen um einen Tag verschieben . . . ich muss ja erst noch hinfahren . . . wir schwören beide das unsere Navigatorischen Kenntnisse auf dem Wasser besser sind!

  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon
  • Lissabon

Die eine Woche in Deutschland ist cool . . aber richtig . . um die 0 Grad . . . die Woche davor waren es noch 10. Mist, Pech gehabt. Mir friert echt das Werkzeug an den Fingern fest. Aber zum ersten Mal einen Zahnriemen gewechselt, Einspritzpumpe umgebaut, Wasserpumpe umgebaut, alle Anbauteile gewechselt, puuh, ne Menge gelernt 🙂 Dann auch noch eine kleine Vorweihnachtsparty bei meiner Schwester . . . nach langem auch noch eine Feuerzangenbowle getrunken puuh.

Kaum zurück in Vigo, noch ein wenig Weihnachten überstehen besuche ich über den Jahreswechsel Carmen in San Esteban. Gut, die Fahrt dahin ist nicht so dolle, von dem Wagen ist der Turbolader defekt und auf der Autobahn komme ich in den Bergen Galiciens und Asturiens jedesmal mit Schweißperlen auf der Stirn und gerade mal 60 Km/h auf dem Gipfel an.

Es ist aber wirklich schön wieder in San Esteban. Beim Carlos kann ich umsonst eine kleine Wohnung bewohnen. Es ist wieder wie beim letzten Mal, ich muss echt schauen, das ich auch mal die Rechnung bezahlen darf . . . das ist ja wirklich anstrengend. Wieder geht es jeden Abend durch die „Kneipenwelt“ San Estebans . . . wunderbar . . . Carmen läd mich dann auch noch zum Neujahrsfest ein mit Ihrer Familie zu verbringen. Viel zu schnell gehen die eineinhalb Wochen um. Ich habe nur noch Termine in Vigo gemacht. Einer davon ist den Wagen in die Werkstatt zu bringen . . . wie sich dann herausstellt sind nur ein paar Schläuche vom Unterdrucksystem kaputt. Der Wagen schnurrt wie eine Katze nach einer 100 EUR Reparatur . . . Glück gehabt . . . jetzt mach es richtig Spaß zu cruisen.

Die Rias und die Berge hier oben sind echt der Hit, das Wetter spielt auch gerade mit, so fahre ich Tag um Tag um den Ria de Vigo rum und ‚rauf und runter und kreuz und quer . . . ich muss mich echt mal stoppen, ein wenig Spanisch will ich ja auch noch lernen, das kommt gerade echt zu kurz.

Ende Januar habe ich mich dann noch auf Gran Canaria zum Urlaub verabredet . . . wie sagte mal ein Freund . . . Urlaub vom Urlaub . . . ein Lebem am Limit . . . ich werde aber trotzdem weiter berichten . . . nach dem Urlaub  . . .

  • Puerto de Sardina
  • Agaete
  • Agaete
  • Agaete
  • Agaete
  • Faro da Sardina
  • Faro da Sardina
  • Pasito Blanco
  • Pasito Blanco
  • Pasito Blanco
  • Lemminge :-)
  • Las Palmas
  • Agüimes
  • Santa Lucia
  • Las Palmas