Hier ist die nOa dann endlich zum ersten mal gesegelt.

Den Mast zu stellen ging relativ schnell über die Bühne, die Kosten dafür in dem Friese Hoek Jachthafen waren wieder mal enorm. Die Niederländer haben schon verstanden das es besser aufzurunden als abzurunden gilt wenn es um angefangene Stunden geht. Ich verstehe das nicht, sie sollen Ihr Geld ja schon bekommen, aber ich mag es auch nicht verschenken wollen.

Sei es drum, der Mast steht, Uwe hat mir dann GottSeiDank noch beim Segelsetzen geholfen. Eine Rollfockanlage hatte ich ja vorher auch noch nicht in Betrieb und ein bisschen was anzupassen ist ja immer.

Der erste Segeltag war dann wirklich fein, 3-4 Windstärken in der Bucht von Lemmer ist zum ersten Testen schon wirklich nett. So sind dann auch gleich die ersten Sachen aufgefallen. Hier braucht es noch ein paar Umlenkrollen, dort muss noch eine Leine hin etc. Eine Menge Kleinkram, aber ich habe mir ja einen Monat Zeit genommen alles einmal in Frieden auszuprobieren. Es wäre wirklich ein Wunder gewesen hätte alles gleich richtig funktioniert.

Richtig blöde war allerdings das jede Menge Wasser durch den Ruderkoker ins Schiff lieft. Da hatte ich echt nicht mit gerechnet. Blöderweise ist das bei der Überführung von Lemmer nach Duisburg, nach dem Kauf, auch nicht aufgefallen, da das Waschbecken auch undicht war und ca. 100 Liter in der Bilge standen. Ich hätte ja zwei Jahre Zeit gehabt den Ruderstock auszubauen und richtig abzudichten. Meine erste Idee den Quadranten abzubauen und es von oben abzudichten habe ich dann verworfen. Die einfachsten Methoden sind manchmal die besten. Ich habe einfach einen Schmiernippel angebracht und den Koker voller Seewasserfestem Fett gepresst. Nun ist alles dicht 🙂

So ging dann Tag um Tag um: probieren, ändern, nochmal probieren, anderes ändern es kam mir fast schon wie ein Mantra vor, aber irgendwann sollte es auch ein Ende haben. Das ende der Impfungen ist ja auch in Sicht, und die Küste vor den Niederlanden Belgien und Frankreich warten auch. Hier bläst mir der Wind ja meist auf die Nase.

So, nun ist der eine Monat auch schon um und es geht los.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere