Cascais, nur weg von Cascais

So, nun nach 6 Wochen geht es aber endlich weiter. Ich habe mich lose mit Elsy und Miguel in Cadiz verabredet. Die beiden kommen in ein, zwei Wochen nach, wenn ihr Motor dann eingebaut ist. Währen dessen wartet Udo in Puerto Santa Maria auf mich. Wir werden uns dort wohl letztmalig sehen, da er noch dieses Jahr auf die Kanaren will, ich allerdings beschlossen habe in Cadiz zu überwintern und dann im Frühjahr über Marokko auf die Kanaren möchte.

Ich werde es nie vergessen, ich wollte meinen Motor nun so wenig wie möglich verwenden. Also bei BFT 1 aus Norden brauche ich bis Nachmittags bis ich aus dem Sichtfeld von Cascais bin. Miguel hatte sich auch gewundert hat er mir hinterher gesagt. Er sei Frühstücken gewesen, Mittagessen, dann das Nachmittagsbier . . . und dann endlich hätte er mich nicht mehr sehen können . . .  Jaja, wenn der Segler macht was er will 🙂

So brauche ich vier Tage bis ich endlich in die Golf von Cadiz vor mir habe . . . Abends noch mal rasch aufs Navtex geschaut . . . und 8 BFT aus Ost. Ohh mein Gott, also erst mal schnell die RazFaz gewendet und dann nach einem passenden Hafen gesucht. Leider hatte ich die Karten nicht richtig angeschaut, so viel meine Wahl auf Vilamoura. Das es in Ohlao, neben Faro, auch einen Hafen gibt hatte ich nicht bemerkt. Die Entscheidung steht, also nix wie hin. In 7 Stunden kann ich dort sein, hoffentlich reicht das noch. Nochmal in einen Sturm zu kommen habe ich keine Lust. Abends habe ich dort noch vor dem Sturm festmachen können. Das dies eine gute Entscheidung war zeigt sich später als mir beim auschecken aus dem Hafen eine Yacht mit gebrochenem Mast entgegen kommt. Mann was bin ich Froh! Der Ort ist ja wirklich nicht schön . . . jede Menge Golfspielende Briten hier, eine reine Touristenstadt . . . Quarteira nebenan hat ja noch ein wenig den Charme einer Hafenststadt . . . obwohl so richtig gefallen tut es mir auch nicht. Ich habe mal die Bedienung in einer Kneipe angesprochen wo es hier ein bisschen schöner sei . . . . ein Lächeln konnte sie nicht unterdrücken . . . schöner meint sie, ja, also . . . ob ich eine Auto hätte, oder so . . . da müsse ich schon ein wenig fahren . . .Faro zum Beispiel, oder Albufeira, da wäre es nett.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere