Blankenberge – 2012 / 2016

Hier habe ich immer nur für eine Nacht festgemacht um auf die passende Strömung zu warten. Der Hafen wird von mehreren Segelvereinigungen betrieben, die sich das Hafengebiet aufteilen. Ob die sich preissich unterscheiden weiß ich gar nicht so genau. Der Hafen liegt auf jeden Fall direkt in der Innenstadt, alles Nötoige lässt sich hier besorgen. Fritten gibt’s gerade mal eine Gehminute vom Hafen entfernt. Ein Waschsalon ca 2 Minuten. Alles da. Die Stadt selber fand ich jetzt nicht so dolle. Es wirkt ein wenig wie in den 70er Jahren, in denen Rechteckige Betonburgen direkt am Strand hochgezogen wurden.

Verlinkte Posts