Bilbao / Getxo / Santurzi – 2018

Ich wills mal schnell machen. Bilbao ist nur fürs Gugenheim und noch einen Tag für die Stadt gut. Mir hat es da sonst gar nicht gefallen. Teuer ist’s, übers Ohr gehauhen wird man . . . diese Gastfreundschaft, die ich sonst so aus dem Norden kannte ist weg, aber nur bei den Geschäftsleuten, scheint es, hier scheint es mehr ums schnelle Geld zu gehen. Privat sind hier alle super nett . . . nicht falsch verstehen!  Das heißt jetzt nicht das die Gegend nicht unschön ist, ich hab mich da nur immer so gefühlt das ich permanent aufpassen muss. Das ist mir so hier im Norden nicht passiert. Die Häfen sind teuer, Getxo 76 Eur bei 13 Metern ist schon ’nen Wort. Und dann weit ab vom Schuss. Die andere Marina in der Stadt kostet ca 60 Eur, dafür zog der Hafenmeister erst mal nen Flunsch als ich nach dem Preis gefragt habe, das brauch ich nicht.
In Santurzi in der Marina wurde ich erst mal vom Steg gescheucht. Super . . . Cool ist allerdings, das es hier auch einen Steg vom Touristenbüro gibt. Der kostet nix und das inkl Wasser und Strom! Wie geil ist das den bitte. OK, maximal zwei Tage, aber trotzdem. Ich hatte einen Deal, das ich vom Ankerplatz mit dem Dinghy anlanden konnte und eine Karte fürs Gate hatte. Was will man mehr. Mit der Bahn ist man in 20 min in Bilbao.
Der Ankerplatz in der Bucht ist nett. Santurzi auch, Bilbao für zwei Tage und dann schnell wieder wech.

Verlinkte Posts

San Esteban, ein wenig den Ria hoch

Asturien – Land des Cidre

Asturien, viel Natur, wenig Touristen, viel Cidre, weniger Wein, viele kleine Häfen und kleine Preise . . .

Weiterführende Links