Llanes, coole Markthallendecke

Kantabrien und das Baskenland

Kantabrien und das Baskenland . . . die Menschen hier sind anders aber freundlich . . .

San Esteban, ein wenig den Ria hoch

Asturien – Land des Cidre

Asturien, viel Natur, wenig Touristen, viel Cidre, weniger Wein, viele kleine Häfen und kleine Preise . . .

Raz am Cabo Finisterre

Galicien

Nun geht es mit gutem Rückenwind weiter um das den Rest von Finisterre. Ob es dann Cedeira oder Viveiro wird mache ich dann vom Wind abhängig . . .

Hochstrand

Bis hinter Finisterre . . .

Der Tejo liegt nun hinter mir, CasCais und das Cabo Roca direkt vor mir. Die letzten Tage ist ja noch ein Tiefdruckgebiet die Küste hochgezogen . . .

Endlich – Auf in den Norden

Auf in den Norden Spaniens. Die Liste der ToDos wird in den ersten Januartagen auch nur wenig kürzer. Der ganze Kleinkram geht ja schnell, aber es stehen noch ein paar größere Sachen an, vieles muss ich mir auch erst aus Deutschland mitbringen . . .