Viveiro – 2016 / 2018

Eine schön Stadt am Ende des Ria Viveiro, ich war nur drei Tage dort um auf besseres Wetter zu warten. Will sagen viel habe ich nicht gesehen. Aber die Stadt ist mit vielen kleinen Kaffees und Restaurants versorg, die preiswertes gutes Essen haben. Landschaftlich haben die Rias ja auch immer was zu bieten. Und im Spätherbst wurde durch lautes Geböllere, ich sag mal so alle Stunde, irgendwo in der Nähe eine Fiesta angekündigt. Ich selber war auch auf einer, wass soll ich sagen, echt super. Als Alternative zu dem Hafen lässt es sich auch draussen in der Bucht hervorragend ankern. Daumen rauf, ich werde im Sommer 2017 wieder kommen.

Nun ist es 2018 geworden  . . . ist aber auch nicht schlimm 🙂
Der Ankergrund in der Bucht istr wirklich gut, ein wenig Schwell schwappt bei Nördichen Winden in die Bucht. Schlimm ist das aber nicht. Ein Supermarkt in Covas direkt an der Promenade lässt einen hier wirklich gut liegen. Auch Celleiro lohnt sich kurz zu besuchen.

Duschen in Covas am Strand machen einem das längere liegen wirklich einfach.

Verlinkte Posts