Lissabon – Endlich geht es weiter.

Lange habe ich wirklich nichts mehr geschrieben, ich wurde ja auch schon zurechtgestutzt, dass hier keine Neuigkeiten mehr zu lesen sind . . . ich wollte aber auch nicht zu jeder Schraube die ich irgendwo austausche . . .

Feuerwerk am Rio Tejo

Lissabon und drumherum . . . und Aua

Die Mädels an der Rezeption in Cascais gaben mir den Tipp doch mal in Sesimbra anzuhalten wenn ich doch sowieso nach Setubal wolle. Es sei quasi auf dem Weg, viel viel schöner und weiterfahren könne ich ja dann immer noch . . .

Cascais in der Nacht

La Coruna nach Lissabon

So, der Wind steht wieder günstig ein paar Tage, wenn’s gut läuft komme ich in einem bis Cascais durch. Nun heißt es Abschied nehmen von den noch verbliebenen: Dagmar und Dietmar . . .

Hafentower von La Coruna

Viveiro – La Coruna – Warten aufs Paket

In Viveiro bleibe ich nur drei Tage, mich zieht es irgendwie nach La Coruna. Viverio ist wirklich nett, sehr ruhig und trotzdem belebt.

Wasser - Sonne - Wolken

Lands End – Finisterre – Cabo Finisterre

Der Wetterbericht sagt es kann am Mittwoch ggf. ein wenig windig werden in der Biskaya. Aber ich muss mal langsam weg aus England. Da ich sowieso erst einmal Richtung Brest segeln muss, kann ich dort immer noch entscheiden ob ich weiterfahre oder nicht. Die Navtex Daten sind da recht zuverlässig.