Portugal

Lissabon – Endlich geht es weiter.

Lange habe ich wirklich nichts mehr geschrieben, ich wurde ja auch schon zurechtgestutzt, dass hier keine Neuigkeiten mehr zu lesen sind . . . ich wollte aber auch nicht zu jeder Schraube die ich irgendwo austausche . . .

Feuerwerk am Rio Tejo

Lissabon und drumherum . . . und Aua

Die Mädels an der Rezeption in Cascais gaben mir den Tipp doch mal in Sesimbra anzuhalten wenn ich doch sowieso nach Setubal wolle. Es sei quasi auf dem Weg, viel viel schöner und weiterfahren könne ich ja dann immer noch . . .

Cascais in der Nacht

La Coruna nach Lissabon

So, der Wind steht wieder günstig ein paar Tage, wenn’s gut läuft komme ich in einem bis Cascais durch. Nun heißt es Abschied nehmen von den noch verbliebenen: Dagmar und Dietmar . . .

ABC - Anothrer Bloody Church

Portugal, auf nach Spanien

Da die nächsten zwei Tage gar kein Wind ist sowie Henk und Ton aus Madeira auch noch kommen wollen bleibe ich noch ein wenig. In drei Tagen geht es aber weiter, immer noch Wind aus Süd vor Portugal, selbst die Portugiesen sind ganz verwundert

7 Tage nur Wolken . . . und dann das!

Zurück in den Norden

Ich beschliesse, da das Wetter immer noch gut ist vier Tage später auszulaufen. Meine Befürchtung ist das ich noch in einen heftigen Sturm komme, da habe ich echt keine Lust zu. Da ist mir auch mein Fuss egal. Also gut, alles klar