Seixal – 2016 / 2017 / 2018

Seixal ist wirklich eine schöne kleine Stadt. Den Steg den die Seixalenser als Nautisches Centrum bezeichnen ist wirklich schön. Am Steg liegt es sich recht nett, die Hafenmeister und die Mädels im Touristenbüro, die den Steg betreuen sind extremst nett und hilfsbereit. Die Sanitären Einrichtungen können nur zu den Öffnungszeiten des Touristenbüros genutzt werden, sind dafür aber sehr sauber. Einziges Manko am Steg ist der Schwell von ein und auslaufenden kleinen Fischerbooten. Manchmal kommt auch die Polizei mit Höchstgescheindigkeit eingelaufen. Dabei hat es mir alles vom Tisch gehauhen. Ein wenig Vorsicht ist hier ob der Untiefen sowie der Strömung angebracht. Zur Springzeit läuft die Strömung mit 5 knoten am Steg vorbei. Es kann dann auch schon mal vorkommen, das man mit 2 Meter Tiefgang im Schlick steckt.

Der Preis, der sich für ein 13 Meter Schiff bei 250 Eur im Monat in der Nebensaison bewegt, macht da aber zusammen mit der wirklich schönen Umgebung vieles wieder wett.

Die Anbindung an Lissabon mit den Fähren oder den Bussen und Bahnen ist gut und preiswert. Gerüchten zufolge soll der Steg und die Mooring bald von dem örtlichen Segelverein betrieben werden, ich hoffe das sich dann nicht so viel ändert. Hier sollen bald noch mehr Anlegemöglichkeiten entstehen. Ich hoffe das die Stadt Ihren Charme dadurch nicht verliert.

Verlinkte Posts